Dübel aus der Wand entfernen – Dübel entfernen, leicht gemacht

Dübel aus der Wand entfernen

Das Bild an der Wand, die Lampe an der Decke oder das Regal im Wohnzimmer. All diese Gegenstände und Dekorationen sind, wenn es sich nicht gerade um ein Holzhaus handelt, höchst wahrscheinlich mit Dübeln befestigt. Diese Dübel müssen jedoch bei Renovierungsarbeiten oder dem umdekorierten nicht selten weichen. Verschiedene Arten, wie Sie Dübel aus der Wand entfernen können, stelle ich in diesem Artikel vor.

Durch Dübel lassen sich auch schwere Lasten problemlos an Wände und Decken befestigen. Worauf Sie bei der Wahl des richtigen Dübels achten müssen, und welchen Bohrer sie hierfür benötigen, können Sie in unserem Ratgeber zum fachgerechten Umgang mit Dübeln nachlesen.

Hält ein Dübel nicht in der Wand und wollen Sie diesen deshalb entfernen, dann sollten Sie folgenden Artikel ansehen.

Werden diese Gegenstände jedoch irgendwann einmal entfernt und benötigen Sie die alten Löcher nicht mehr müssen Sie den Dübel aus der Wand entfernen. Das ist meist einfacher gesagt als getan. Je nachdem, um was für einen Dübel es sich handelt, kann die Prozedur viele Nerven kosten.

Kann man Dübel in der Wand lassen?

Theoretisch können Dübel in der Wand belassen werden. Bei Renovierungsarbeiten stören diese jedoch aufgrund ihrer überstehenden Ränder und bleiben meist sichtbar. Je nach Mietvertrag müssen Dübel im Zuge eines Auszuges ebenfalls entfernt werden.

Dübel aus der Wand entfernen

Dübel entfernen – Mit einer Schraube:

Dübel mit einer Schraube entfernen
Mit einer Schraube und einer Zange lässt sich jeder Dübel Kinderleicht entfernen.

Ein handelsüblicher Kunststoffdübel*, wie er meist im Haushalt  in Ziegel und Betonwänden zum Einsatz kommt, lässt sich meist ganz einfach mit der zuvor für die Befestigung verwendeten Schraube aus der Wand entfernen. Drehen Sie hierbei die Schraube nur wenige Umdrehungen in den Dübel ein und ziehen danach am Kopf der Schraube. Bei festsitzenden Dübeln, erleichtert eine Zange nicht nur die Arbeit, sondern schont auch Ihre Hände.

Funktioniert dies nicht, so prüfen Sie, ob die Schraube etwas zu tief in den Dübel eingedreht wurde. Dies würde dazu führen, dass der Dübel gespreizt und ein Entfernen unmöglich gemacht wird. Außerdem erhöht sich die Gefahr eines ausbrechen des Materials.

Dübel entfernen – Mit einer Zange:

Haben Sie im Moment keine Schraube zur Hand, so lässt sich ein Kunststoffdübel, sofern noch ein kleiner Rand übersteht auch einfach mit einer entsprechenden Zange Entfernen. Hierfür setzen Sie am Rand des Dübels an und versuchen, durch Mäßiges ziehen den Dübel zu lösen.

Dübel entfernen – Mit dem Bohrer:

Falls die oben genannten Maßnahmen, Wiedererwarten  nicht erfolgreich waren, bleibt Ihnen noch die Möglichkeit, den Dübel möglichst zu zerstören und in der Wand zu belassen.

Hierfür verwenden Sie einen Bohrer, nicht größer als Ihr ursprüngliches Bohrloch, halten die Bohrmaschine möglichst gerade und Bohren den Dübel auf. Im Anschluss kann das Bohrloch verspachtelt werden.

Dübel entfernen – Mit dem Korkenzieher:

Diese, zugegeben etwas unkonventionelle Methode funktioniert nach demselben Prinzip, wie die bereits oben vorgestellte Schrauben-Methode. Der Korkenzieher wird so weit in den Dübel eingedreht, bis dieser genug Griff entwickelt, um den Dübel anschließend aus dem Loch ziehen zu können.

Diese Methode funktioniert jedoch erst bei einer Dübelgröße von 8 mm zuverlässig.

Was tun, wenn der Dübel sich nicht herausziehen lässt?

Lässt sich der Dübel nicht aus der Wand entfernen, versuchen Sie ihn so tief wie möglich herein zu drücken, um im Anschluss die Wand mittels Maleracryl oder Spachtelmasse sauber verschließen zu können.

Bei Dübeln mit einem überstehenden Kragen sollten Sie zuvor mit einem scharfen Messer (vorzugsweise Cuttermesser) den Kragen vorsichtig abtrennen und anschließend eine Schraube ein bis zwei Umdrehungen eindrehen. Mit einem Hammer wird der Dübel nun etwas tiefer in wie Wand hineingeschlagen, die Schraube wieder entfernt und das Loch sauber verschlossen.

Spezialdübel aus der Wand entfernen

Haushaltsübliche Kunststoffdübel sind meist sogenannte Spreizdübel, diese bieten nur so lange einen Halt, wie eine Schraube des richtigen Durchmessers eingedreht ist. Wir die Schraube entfernt, verliert der Dübel seine Spreizwirkung und ist nichts weiteres als ein Stück Plastik in einem Loch.

Anders verhält es sich bei „Spezialdübel“ wie etwas Rigips oder Kippdübel. Diese halten aus eigener Kraft und sind nicht auf eine zusätzliche Schraube angewiesen. Somit sollte bei deren Entfernung auch die ein oder andere Sache beachtet werden.

Holzdübel entfernen:

Holzdübel finden sich in nahezu jedem Möbelstück. Umso ärgerlicher, wenn der zur Stabilisierung verwendete Holzdübel abbricht und sich aufgrund dessen nicht mehr entfernen lässt.

Meist hilft ein einfacher Korkenzieher oder eine Schraube. Diese einfach ein paar wenige Umdrehungen in den Dübel eindrehen und im Anschluss herausziehen.

Ist der Holzdübel jedoch eingeklebt, hilft oft nur noch ein Holzbohrer, mit welchem Sie vorsichtig den Dübel aufbohren um im Anschluss einen neuen einsetzen zu können. Achten Sie jedoch auf die Bohrtiefe, um nicht auf der anderen Seite herauszukommen, sollten Sie sich die Bohrtiefe zuvor mit einem Stück Klebeband am Bohrer markieren.

Rigips- und Isolationsdübel  aus der Wand entfernen:

Rigipsdübel* besitzen eine extra breites Außengewinde, weshalb man diese Dübel niemals einfach so herausziehen sollte. Ein großflächiges Ausbrechen der Wand wäre die logische Konsequenz.

Rigips oder auch Isolationsdübel* sollten immer herausgedreht werden und lassen sich in der Regel danach erneut verwenden. Zurück bleibt meist ein etwa 5 mm breites Loch, welches einfach mit Maleracryl oder entsprechender Spachtelmasse verschlossen werden kann.

Mehrschenklige Hohlraumdübel aus Metall arbeiten nach dem Prinzip eines Regenschirms. Ist der Dübel eingeschlagen, wird mittels der beigelegten Schraube die Metallschenkel gespreizt, welche sich dann von hinten an die Holz oder Rigipsplatte klemmt. Um diese Dübel wieder entfernen zu können, schrauben Sie die Schraube möglichst weit heraus und hämmern Sie diese nun wieder Hinnein. Hierbei werden die zuvor gespreizten Schenkel wieder geradegebogen und der Dübel lässt sich entfernen.

Einen Kippdübel entfernen:

Kippdübel entfernen
Kippdübel richtig entfernen. © Piotr – stock.adobe.com

Kippdübel* finden ihr Einsatzgebiet in dünnen Zwischendecken, in welchen Rigipsdübel keinen Halt finden. Diese Art von Dübel wird durch ein Loch in der Zwischendecke geschoben, in welcher er aufgrund von kleinen Federn „gespreizt“ wird. Einen solchen Dübel bekommt man unmöglich wieder heraus, weshalb man die Gewindestange möglichst herausschrauben sollte und den Rest des Dübels in der Decke belässt.

Versuchen Sie keinesfalls den Dübel mit Kraft aus dem Bohrloch zu ziehen. Ihnen könnte Wort wörtlich die Decke auf den Kopf fallen.

Betonschrauben Ankerbolzen entfernen:

Sogenannte Ankerbolzen finden in Privathaushalten eher selten Verwendung. Diese, zur Befestigung schwerer Lasten oder Fixierung großer Maschinen verwendet Befestigungstechnik, lassen sich weder mit einem Schraubendreher noch mit einer Zange entfernen. Sind diese, meist zusätzlich mit einem speziellen Kleber eingeschlagenen Dübel/ Bolzen erst einmal ausgehärtet, so hilft hier nur noch die Flex.

gespreizter_schwerlastduebel
Ein Schwerlastdübel, welcher bereits gespreizt ist. © Popova Olga – stock.adobe.com

Selbst ohne Verwendung von Klebestoffen, lässt die Speizwirkung der eingeschlagenen Metallhülsen Dübel selbst nach entfernen der Schraube nicht nach, was ein entfernen unmöglich macht.

Mit einer geeigneten Trennscheibe und entsprechend Schutzausrüstung (Schutzbrille, Gehörschutz) lässt sich die eingeschraubte Gewindestange problemlos bündig abtrennen.

Schwerlastdübel (Klebedübel) entfernen

Schwerlastdübel garantieren selbst bei porösem Untergrund einen Festen halt für schwere Lasten. Was sich erst einmal nach einer super Erfindung anhört, kann bei bevorstehenden Umbauarbeiten zur Qual werden.

Ist dieser Dübel inklusive eingeklebter Gewindestange ausgehärtet, lässt er sich nicht mehr entfernen. Auch in diesem Fall hilft nur noch die Flex oder Metallsäge. Ein vollständiges Entfernen des Dübels oder der Gewindestange ist nicht mehr möglich.

 

Bohren in Fliesen

HowTo – Löcher in Fliesen bohren.

Das Bohren von Löcher in Fliesen ist eine gefürchtete Arbeit, nicht nur unter Heimwerken. Beim Bohren in Fliesen kann so einiges schief gehen, von unschönen Kratzern bis hin zur komplett zerbrochenen Fliesen ist alles möglich. Eine gesprungene Fliese ist meist nicht ohne Weiteres auszutauschen und wird aufgrund eines Farbunterschieds, meistens ins Auge stechen. Damit dies…

SDS der Standart

Unterschied zwischen SDS, SDS Plus und SDS Max Bohrfutter

Wer sich eine Bohrmaschine kaufen möchte, der wird sich auch mit der Frage des richtigen Bohrfutters befassen müssen. In dieser Hinsicht stößt man im Bereich Bohrhammer immer wieder auf den Begriff SDS bzw SDS Plus. Was genau der unterschied zwischen sds und sds plus ist und welche Vor- bzw. Nachteile diese Systeme Aufweisen, erfahren Sie…

0 Kommentare
Steckdosen bohren schritt für schritt erklärt

Löcher für Steckdosen bohren – Schritt für Schritt

Wer Steckdosen selber bohren möchte, der sollte neben dem richtigen Werkzeug auch die genauen Abstände kennen. Werden diese und weitere wichtige Aspekte nicht genau beachtet, kommt es bei der Montage von Steckdosen und Schaltern nicht selten zu einem bösen Erwachen. Die Auswahl der richtigen Bohrkrone*, die passende Maschine und eine Schritt für Schritt Anleitung führen…

0 Kommentare
Dübel aus der Wand entfernen

Dübel aus der Wand entfernen – Dübel entfernen, leicht gemacht

Das Bild an der Wand, die Lampe an der Decke oder das Regal im Wohnzimmer. All diese Gegenstände und Dekorationen sind, wenn es sich nicht gerade um ein Holzhaus handelt, höchst wahrscheinlich mit Dübeln befestigt. Diese Dübel müssen jedoch bei Renovierungsarbeiten oder dem umdekorierten nicht selten weichen. Verschiedene Arten, wie Sie Dübel aus der Wand…

0 Kommentare
Tipps & Tricks, wenn der Dübel nicht hält.

Dübel hält nicht – 6 Tipps, was sie jetzt tun können

Wer kennt das nicht, sie bohren ein Loch in die Wand, um ein Bild oder Spiegel zu befestigen und beim Eindrehen der Schraube stellen Sie fest, der zuvor eingeschlagene Dübel hält nicht. Die Schraube dreht den Dübel mit und an eine zuverlässige Befestigung ist nicht mehr zu denken! Gründe hierfür kann es viele geben. Neben…

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.